Citroën Oldtimer Interessengemeinschaft Sauerland

Rosengard Museum


Unsere 1. gemeinsame Clubausfahrt am Sonntag, den 28.06.15 war sehr erfolgreich.
Das ROSENGART Automobilmuseum in Bedburg-Rath hat uns viel Freude bereitet.
Das Museum ist sehr zu empfehlen und ein Besuch lohnt sich.


Pipipause


Entenpause in Entenhausen. Wir machten extra kehrt für das Motiv :-)


Enten bei Ente

Weiterfahrt

Rheinbrücke


Bei Kaiserwetter über den Rhein, so schön kann das Leben sein.


Ankunft am Museum

Vor dem Museum gibt es ein schönes Cafe und der Parkplatz
ist ein beliebter Treffpunkt für Oldtimerfans und damit ein
Oldtimermuseum vor dem Museum. Es war war warm und man
konnte schön draußen sitzen.


Dort haben wir nett zusammen gesessen und dem Treiben auf
dem Museumsgelände verfolgen können.




Es darf auch gelacht werden :-)


Im Museum befinden sich fast alle weltweit noch existierenden Rosengartautomobile.
Es ist daher einmalig. Rosengart baute Luxusautos und war maßgeblich an
der Rettung des bankrotten Automobilherstellers Citroën beteiligt. Er brachte auch
F. Bertoni als Designer mit nach Citroen und der hat bekanntlicher Weise
den Traction Avant, den 2CV, den Ami und die DS uvm. kreiert.

Die Bilder können nicht annähernd die tolle Atmosphäre wieder geben, die das Museum hat.




Kranker Krieger im Museum. Thomas kam tapfer trotz operierter Hand und Gips mit.


Im Hochregal lagern wertvolle Restaurierungsobjekte und Arbeit für Jahrzehnte.
Der Anspruch der Betreiber liegt darin, das möglichst alle Autos im fahrtüchtigen
Zustand sind oder dahin gebracht werden. Zudem gibt es alle Dokumente zu Rosengart zu bestaunen.


Citroen Traction Avant Technik im Rosengart- Gewand.
Das Luxusmodell der Marke Rosengart besticht durch Eleganz und gediegenen Komfort.
Es ist sehr selten und wird trotzdem gelegentlich spazieren gefahren.

Die 2 Farben Lackierung ist nicht Original, aber entspricht dem Geschmack und Stil seiner Zeit.

Früher Collani Entwurf. Auch eine riesige mechanische Orgel gibt es im Museum.